Weiter ersatzgeschwächt gegen Tabellenführer Hohenems

Robert Schopf Kufstein Dragons HC Kufstein

Der Verletzungsteufel wütet weiter im Lager der Dragons. Auch im morgigen Spiel gegen den Tabellenführer SC Hohenems muss Headcoach Ivo Novotny auf einige Stammkräfte verzichten.

Morgen um 19:45 Uhr findet die erste Students Night der Saison statt. Studenten erhalten dabei vergünstigten Eintritt (5 Euro) und gratis Bier. Gegen Vorlage der Eintrittskarte gibt es im Anschluss an das Spiel im Pure noch vergünstigt Bier und Cocktails.

Unangefochtener Tabellenführer zu Gast in Kufstein Arena

Mit dem SC Hohenems wird morgen der aktuelle Tabellenführer zu Gast in Kufstein sein. Mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 38:3 liegen sie aktuell unangefochten an der Tabellenspitze der Gruppe West der Österreichischen Eishockey Liga. Mit Marcel Wolf stellen sie auch den aktuellen Topscorer der Gruppe West. Er hält nach 5 Spielen bei 11 Punkten. Das letzte Spiel bestritt die Mannschaft von Coach Bernd Schmidle auswärts bei den WSG Wattens Pinguins. Dort wurden sie heuer erstmals richtig gefordert, feierten am Ende aber eine knappen 2:0 Erfolg.

Holpriger Start der Dragons

Weniger erfolgreich verlief der Saisonstart der Dragons. Sie liegen aktuell mit 3 Punkten aus 4 Spielen an fünfter und letzter Stelle der Gruppe West der Österreichischen Eishockey Liga. Viele verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle machten es bis dato nicht möglich, zu einer guten Form zu finden. Zum Saisonstart setzte es auswärts beim morgigen Gegner SC Hohenems ein klare Niederlage. Eine Woche später, beim Homeopener gegen die WSG Wattens Pinguins war schon eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Zu einem zählbaren Erfolg reichte es dennoch nicht.

Sieg im Derby gegen den EHC Kundl

So richtig in der neuen Liga angekommen sind die Dragons dann vergangene Woche. Im ersten großen Derby der Saison zeigte die Mannschaft rund um Captain Robert Schopf erstmals ihr wahres Gesicht. In einem hochklassigen Derby siegten sie vor vollen Rängen gegen den Bezirksrivalen aus Kundl mit 3:1. Dieser Sieg sollte der Mannschaft den nötigen Aufschwung geben, um morgen auch gegen die Jungs aus Vorarlberg bestehen zu können.

„Der Sieg im letzten Spiel gegen Kundl hat der Mannschaft gut getan. Sie haben gesehen, dass sie auch mit reduziertem Line-Up bestehen können. Gegen Hohenems wird es schwer. Sie haben eine super Mannschaft und einen tollen Lauf. Wir können nur mit viel Arbeit und Kampfgeist bestehen. Dazu hoffe ich wieder auf eine volle Halle und das fantastische Publikum.“

Andreas Luchner [Co-Trainer Kufstein Dragons]

Weiterhin zahlreiche Ausfälle

Coach Ivo Novotny hat weiterhin zahlreiche Ausfälle zu beklagen. So ergab eine neuerliche Untersuchung bei Herby Steiner, dass er wohl für weitere 3 Wochen ausfallen wird. Mike Hummer befindet sich zwar schon auf dem Weg der Besserung, ein Einsatz gegen Hohenems wäre aber noch zu früh. Goalie Tom Hechenberger kämpft noch mit den Nachwehen einer Grippe und ist für das Spiel am morgigen Dienstag ebenfalls fraglich.

2G bei allen Spielen der Kufstein Dragons

Die mit heute, 8. November, in Kraft tretenden Verschärfungen der Coronamaßnahmen betreffen auch die Heimspiele der Kufstein Dragons. Ab sofort können diese nur noch unter Einhaltung der 2G besucht werden. Das heißt, einer der folgenden Punkte muss erfüllt, um Zutritt zur Kufstein Arena zu erhalten:

  • Genesen mit entsprechendem Nachweis
  • Vollständig geimpft mit entsprechendem Nachweis
  • Einmal geimpft und PCR getestet (während der 4-wöchigen Übergangsfrist; anschließend vollständig geimpft)

Wir bitten alle Fans und Freunde um Verständnis und entsprechende Kooperation. Um lange Wartezeiten am Eingang zu vermeiden, ersuchen wir alle Besucher, die entsprechenden Nachweise vorzubereiten und unaufgefordert vorzuzeigen.

Post teilen

Weitere Artikel