U13 beendet Saison auf Platz 3

U13 Kufstein Dragons

6 Spiele in 6 Tagen. Ein Mammutprogramm haben die HCK-Cracks der U13 in den letzten Tagen hinter sich gebracht und festigten mit starken Leistungen Platz 3 in der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft Endtabelle. Bemerkenswert waren und sind die individuellen Entwicklungen der HCK SpielerInnen und das „Wir sind HCK“ Gefühl des Teams.

Wattens auswärts, Zirl auswärts, 2x Götzens auswärts, Kitzbühel auswärts und abschließend ein Show-Down auswärts in Kundl. Die U13 des HCK konnte in der abgelaufenen Saison ihr Können und ihren Teamgeist unter Beweis stellen – am Ende sicherte man sich Platz 3. Die letzten Tagen waren für Coach Hansi Rechenauer, die Betreuerinnen Manuela Jäger und Sandra Stanic und den HCK Nachwuchs sehr intensiv und spannungsgeladen. Der Stamm der U13 wurde in den letzten Partien immer wieder mit 3-4 U11 Spielern aufgestockt, damit man zumindest mit 2 Linien an den Start gehen konnte. Das Resultat: kräfteraubende, aber moralische Jubelmomente, die mit Platz 3 in der Meisterschaft den Höhepunkt fand.

Sonntag, 13.02., trat man auswärts gegen die starke Wattener-Truppe an. Das Spiel wogte hin und her, war für alle mitgereisten HCK-Fans trotz eisiger Temperaturen ein Eishockey-Leckerbissen. Besonders die erste Spielhälfte (gespielt wurde seit Februar in Turnierform mit 2 Spielzeiten á 15min brutto) dominierte unser U13-Team. In der Schußstatistik weit voran, stand nur ein Tor für die Festungsstädter am Scoreboard. Am Ende bewahrheitete sich die Regel: Tore, die man nicht schießt, bekommt man – so mussten sich die Kufsteiner U13 mit 1:3 geschlagen geben.

Zweites Spiel am Sonntag, 13.02. in Zirl gegen Zirl Gunners begann mit einem furiosen Auftakt der U13 und man lag bald mit einem 2 Torevorsprung voran. Die bittere Niederlage vom vorhergehenden Spiel gegen Wattens motivierte die Dragons zusätzlich. Mit etwas Glück schaffte Zirl den Ausgleich und ging sogar mit 3:2 in Führung. Dem postwendenden Ausgleich zum 3:3, folgte wenig später das 3:4 für Zirl. Coach Hans Rechenauer zog zum Schluß alle Register: Timeout, Anweisungen für´s letzte Bully, Goalie Tom Burger auf der Bank – aber der Puck wollte nicht ins Tor und man unterlag Zirl denkbar knapp.

Weiter ging´s am Mittwoch, 16.02. in Götzens. Man traf sich für ein Spiel der regulären Runde und hängte im Anschluss nach der Eisreinigung ein weiteres Match hinzu. Bumm – Bumm – Bumm – für alle die nicht live dabei waren, gab´s den Live-Stream und nach 25 Sekunden scorte Tobi Jäger – das schnellste Tor der U13 in dieser Saison. 3x Noah Kühmaier, 1x Ben Themessl und zum Schluß wieder Tobi Jäger machte den 6:0 Auswärtssieg in Götzens perfekt. Gratulation an Tom Burger zum Shut-Out. Kurze Pause, Eisreinigung und dann wollten die Kufstein Dragons noch eins drauf setzen: in der zweiten Partie des Tages wollte Götzens Revanche, agierte besser, schneller und cleverer als noch im Match zuvor. Die Partie gewann wiederum unsere U13, denkbar knapp im Penalty-Schießen mit 2:1.

Die beiden letzten Spiele der Saison brachten Derby-Feeling und zwei Unterland-Matches. Das angesetzte Freundschaftsspiel gegen die Kitzbüheler Adler schwappte hin und her. Wenngleich unsere Kufsteiner leicht dominierten, verwandelte man die spielerische Übermacht nicht in eine klare Führung. Es schien fast so, als ob die Dragons das Freundschaftsspiel als Warm-Up für den Saisonabschluß und Show-Down gegen Kundl „laufen“ ließen. Am Ende siegte unsere U13 mit 4:3. Gegen Kitzbühel feierte man also den 3 Sieg im 3. Spiel.

Spannung pur. Hochmotiviert und hochkonzentriert trat unsere U13 zum letzten Spiel gegen die Crocodiles aus Kundl an. Coach Hansi Rechenauer hatte die Truppe nochmals perfekt eingestellt und gepusht, wechselte U13 StammspielerInnen mit U11 Spieler und wenn nötig setzte Coach Hansi auf seine Parade-Einser-Linie. Das Match-Ergebnis war beeindruckend – 8:5 für die Festungsstädter. Ein Blick auf die Torschützen des Abends zeigt auch die Heterogenität des Teams und den Super-Mix aus U13 und U11 Spielern: Tobi Jäger, Noah Kühmaier (öfter als 1x 😉), Max Astlinger, Ben Themessl und Jonas Helfer scorten für die Kufsteiner.

Eine ereignisreiche Meisterschaft mit vielen Stop-and-Gos, Ups and Downs ging damit zu Ende. Die U13 der Kufstein Dragons feierte somit Tabellenplatz 3 und eine tolle Entwicklung im Team. Ein Dank seitens Eltern, Fans und Friends des HCK Nachwuchs geht an dieser Stelle an das Trainerteam Hansi, Ivo, Stefan und Thomas und unsere Super-Betreuerladies Manu und Sandra.

In diesem Sinne schreien mit voller Lautstärke wie der Capitain vor Spielbeginn: „Fire …. DRAGONS“.

Bericht: Tom Themessl

Post teilen

Weitere Artikel