Sieg im Derby gegen Kundl

Raphael Bruimann Kufstein Dragons

Von Beginn weg ein Duell auf Augenhöhe

In der sehr gut besuchten Kufsteiner Eisarena entwickelte sich von Beginn an ein schnelles und ausgeglichenes Match auf Augenhöhe. Es gab zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, doch die beiden Torhüter Hechenberger und Bauer hielten ihr Tore sauber. Nach 20 Minuten stand weiterhin das 0:0 auf der Anzeigetafel.

Die ersten Tore im zweiten Drittel

Mitte des zweiten Spielabschnitte stellten zunächst die Gäste aus Kundl durch Haid auf 0:1. Den Dragons gelang postwendend durch die Nummer 91 Nicolas Schwarzmayr der 1:1 Ausgleich. Knapp vor Ende des zweiten Drittels stellte der Captain persönlich, Robert Schopf, auf 2:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die zweite Drittelpause.

Clevere Dragons spielen Führung nach Hause

Im letzten Drittel spielten die Jungs von Coach Novotny clever nach Hause. In der 46. Spielminute erhöhte Patrick Hager noch auf 3:1. Wenige Augenblicke vor Ende des Spiels verhinderte die Stange bei einem Zick-Schuss auf das leere Tor ein noch höheres Ergebnis.

„Ein absolut verdienter Sieg und genau die Antwort, die wir von der Mannschaft erhofft haben. Das war wieder Eishockey, wie wir es in Kufstein gewohnt sind. Die Halle voll, gute Stimmung und ein kämpfende HCK Mannschaft.“

Florian Atzl [Vorstand Kufstein Dragons]

3:6 Niederlage beim Farmteam des HC TIWAG Innsbruck

Bereits gestern spielte die Mannschaft von Coach Ivo Novotny auswärts in Innsbruck bei den Haien. Dort setzte es gegen die junge Truppe von Manfred Chizalli eine 3:6 Niederlage. Die Mannschaft kam von Beginn an nicht in’s Spiel lief schon nach wenigen Minuten einem Rückstand hinterher. Nach dem 1:2 Anschlusstreffer im zweiten Drittel keimte noch einmal kurz Hoffnung auf. Doch als wenigen Minuten später die Innsbrucker den zwei Tore Vorsprung wieder herstellten war klar, dass es in der TIWAG Arena an diesem Abend nicht viel zu holen geben wird.

Post teilen

Weitere Artikel