Österreich’s U15 unterliegt Italien zweimal

Österreich Italien U15 Eishockey

Nachdem der Kufstein Cup im letzten Jahr coronabedingt nicht stattfinden hat können, waren die Verantwortlichen dieses Jahr guter Dinge, dass dieses internationale Nachwuchsturnier in gewohnter Manier über die Bühne gehen kann. Die Entwicklung in den letzten Tagen machte leider auch heuer ein reguläres Turnier nicht möglich. Die beiden deutschen Mannschaften aus Bayern und Sachsen konnten leider nicht anreisen.

Österreich und Italien trugen zwei Testspiele aus

Durch das Nichtanreisen der beiden deutschen Teams konnte das Turnier leider nicht in geplanter Art und Weise ausgetragen werden. Kurzfristig einigten sich die Mannschaften aus Österreich und Italien darauf, zwei Testspiele auszutragen.

Italien setzte sich im ersten Spiel klar durch

Das erste Spiel am späten Freitag Nachmittag endete mit einem klaren 6:0 Erfolg für die Gäste aus Italien. Es entwickelte sich von Beginn an ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die bessere Chancenauswertung der Italiener sorgte am Ende aber für ein eindeutiges Ergebnis.

Auch im zweiten Spiel behielten die Italiener die Oberhand

Das zweite Spiel verlief ähnlich wie das Erste. Beide Mannschaften kamen viel Tempo und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Eine bessere Chancenauswertung und mehr Kaltschnäuzigkeit sorgten am Ende für einen 3:0 Erfolg der Italiener.

„Leider konnte der Kufstein Cup heuer nur in einer sehr abgespeckten Form stattfinden. Das Nichtanreisen von Team Bayern und Team Sachen/Berlin war natürlich sehr schade. Schlussendlich haben wir sicher das Beste daraus gemacht und wir haben zwei tolle Spiele von zwei sehr guten Mannschaften gesehen. Hoffentlich funktioniert es im Jahr 2022 wieder besser.“

Gerhard Wilhelm [Organisationschef Kufstein Cup]

Ergebnisse

Freitag: Team Österreich – Team Italien 0:6

Samstag: Team Österreich – Team Italien 0:3

Post teilen

Weitere Artikel