Knappe 0:1 Niederlage zum Season Opener

Tobias Wilhelm Kufstein Dragons

Die Dragons müssen sich zum Season Opener den WSG Wattens Pinguins in einem klasse Spiel knapp mit 0:1 geschlagen geben.

Vor einer beeindruckenden Kulisse von über 400 Zusehern entwickelte sich von Beginn weg ein intensiver und offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften fanden zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten vor, doch die Torhüter auf beiden Seiten konnten ihren Kasten in den ersten 20 Minuten sauber halten.

Faustkampf zwischen Hager und Schwitzer brachte weiter Emotionen in’s Spiel

In der 30. Spielminute standen sich die beiden Schwergewichte Patrick Hager und Lukas Schwitzer im Mittelkreis der Kufstein Arena gegenüber und lieferten sich einen sehenswerten Faustkampf. Tore waren bis zu diesem Zeitpunkt weiter Fehlanzeige.

Zahlreiche Strafen verhinderten ein besseres Ergebnis für die Dragons

Im Verlauf des dritten Spielabschnitt nahmen die Hausherren zu viele Strafminuten und ermöglichten so den Gästen aus Wattens viele Überzahlmöglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Martin Sturm in der 50. Spielminute und stellte auf 1:0. Mit Fortdauer des Spiels drückten die Dragons auf den Ausgleich, doch der stark spielende Rene Huber hielt seinen Kasten sauber und so endete das Spiel am Ende mit einem knappen 0:1 Erfolg für die WSG Wattens Pinguins.

„Es war eine eindeutige Steigerung zum Spiel gegen Hohenems zu erkennen. Leider waren es am Ende zu viele Strafen, die einen Erfolg leider verhindert haben. Wenn Herby Steiner und Mike Hummer nächste Woche wieder zur Mannschaft stoßen, sieht das Ganz nochmals anders aus.“

Ivo Novotny [Headcoach Kufstein Dragons]

Nächste Woche gegen den HC TIWAG Innsbruck und EHC Kundl

Keine Zeit zum Rasten haben die Dragons. Für sie geht es bereits am kommenden Donnerstag auswärts in Innsbruck. Bereits einen Tag später kommt es um 19:45 Uhr zum ersten großen Derby gegen den EHC Kundl.

Post teilen

Weitere Artikel