Dragons spielen in 3. Liga

Tobias Wilhelm und Fekete im Zweikampf

Nach Wochen intensiver Gespräche und Verhandlungen steht es seit heute fest, die Dragons werden in der kommenden Saison in der neu vom ÖEHV gegründeten 3. Liga an den Start gehen.

Ab der Saison 2021/22 wird es in Österreich eine neue bundesweit ausgetragene Liga geben. Ab Oktober 2021 wird ein Meister der neuen 3. Liga in drei Gruppen und einem überregionalen Play-Off ausgetragen. Damit wird ein Bindeglied zwischen den Landesligen und der Alps Hockey League (AlpsHL) geschaffen. 

 „Für das österreichische Eishockey ist es sehr wichtig, unter der ICE-Liga und der AlpsHL eine weitere österreichweite Liga zu etablieren, sozusagen als Bindeglied zwischen AlpsHL und den Landesligen. Es war und wird mit Sicherheit nicht einfach, aber ich denke, dass sich die zahlreichen Gesprächsrunden und Meetings gelohnt haben. An dieser Stelle möchte ich mich vor allem bei den Landesverbandspräsidenten und den involvierten VereinsfunktionärInnen für die gute Kooperation bedanken. Wir haben jetzt den ersten Schritt gemacht, nun liegt es an uns, mit diesem Projekt in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen und gemeinsam zu wachsen!“ 

Martin Kogler, Projektverantwortlicher 3. Liga, ÖEHV

In der neuen 3. Liga werden insgesamt 16 Mannschaften aus Wien, Oberösterreich, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und der Steiermark um den Titel kämpfen. Die Teams werden den Grunddurchgang in den Gruppen West, Süd und Nord-Ost ausspielen. Danach ist ein überregionales Play-Off geplant. 

Teilnehmende Vereine 

Gruppe West 

Hockey-Club TIWAG Innsbruck – Die Haie 

Hockey Club Kufstein 

Hohenemser Schlittschuh-Club 

WSG Swarovski Wattens – Penguins 

Eishockeyclub Crocodiles Kundl 

Gruppe Süd 

EC GRAND Immo VSV 

ESC Steindorf – Ossiacher See 

Eishockeyclub Hornets Spittal 

1. Eishockey Club Althofen 

UECR Raiffeisen Huben in Osttirol 

Union-Sportclub Velden 

Gruppe Nord-Ost 

UEHV „RAUCH Technology“ Traunsee-Sharks Gmunden 

Eishockeyverein Zeltweg 

ATSE Graz – Sektion Eishockey 

Kapfenberger Sportvereinigung – Eishockeyclub 

Wiener Eislauf-Verein 

„Nachdem es in den letzten Jahren immer schwieriger mit der Organisation der Eliteliga bzw. Superliga geworden ist, war aus unserer Sicht absoluter Handlungsbedarf gegeben. Umso erfreuter sind wir nun, dass es den Verantwortlichen des ÖEHV gelungen ist, ein interessantes Format zu schaffen. Wir sehen der neuen Liga absolut positiv und mit voller Vorfreude entgegen.“

Roland Luchner, Vorstandsvorsitzender HC Kufstein

Post teilen

Weitere Artikel