Dragons gewinnen Spitzenspiel gegen den SC Hohenems

30
Okt
2022
© Johannes Franke

Das Spiel der Dragons gegen den SC Hohenems hat gehalten was es versprochen hat: Eishockey mit viel Spannung auf höchstem Niveau. Die Dragons waren über das gesamte Spiel die spielbestimmende Mannschaft und setzten sich am Ende verdient durch und gingen mit 4:2 als Sieger vom Eis.

Die Erwartungen waren hoch. Traf doch der Tabellen Zweite auf den Tabellen Dritten. Und die Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Spiel, bei dem die Hausherren von Beginn an keinen Zweifel offen ließen, wer bei diesem Spiel als Sieger vom Eis gehen wird.

Von der ersten Spielminute an rollte Angriff um Angriff auf das Hohenemser Tor und es dauerte gerade einmal bis zur dritten Spielminute bis die auf den letzten Platz gefüllte Kufstein Arena zum ersten Mal Grund zum feiern hatte. Nach traumhaften Zuspiel von Florian Eder war der Top-Scorer der letzten Saison, Herby Steiner, zur Stelle und sorgte für das 1:0. Den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Thomas Auer folgte in der 15. Spielminute die neuerliche verdiente Führung der Dragons durch Leevi Ahonen.

Dominante Dragons im zweiten Drittel

Ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Drittel. Teilweise minutenlang schnürten die Dragons ihre Gäste im Drittel fest und erspielten sich eine Großzahl an Chancen. In der 26. und 28. Spielminute konnte das Chanceplus durch Robert Schopf und Philipp Sappl in Zählbares verwandelt werden. Der Zwischenstand nach 40 Minuten lautete 4:1 für den HC Kufstein.

Ergebniskorrektur im dritten Drittel

Im dritten Drittel ließen die Dragons kaum noch Chancen zu. Nur in der 51. Spielminute, gerade als eine 5:3 Unterzahl überstanden war, gelang den Gästen durch David Slivinik der Anschlusstreffer zum Treffer zum 2:4. Mehr als Ergebniskorrektur war für die Gäste aus Vorarlberg aber nicht mehr möglich. Am Ende siegte hochverdient und zu keiner Phase gefährdet der HC Kufstein im Spitzenspiel gegen den SC Hohenems.

Dreimal auswärts

Nun geht es für die Dragons dreimal auswärts. Zunächst, bereits am kommenden Dienstag müssen die Jungs rund um Topscorer Martin Kosnar nach Innsbruck zu den Haien. Anschließend stehen die beiden schweren Spiele in Hohenems und Wattens auf dem Programm.

Das nächste Heimspiel der Dragons findet am 18.11. gegen den EHC Kundl statt.

© 2022 HC KUFSTEIN
crossmenu