Dragons gewinnen gegen die Haie mit 4:3 n.V.

Robert Schopf Kufstein Dragons

Es war das wie erwartet knappe Spiel gegen das Farmteam des HC TIWAG Innsbruck. Am Ende mit dem glücklichen aber verdienten Happyend für die Dragons.

1:1 nach dem ersten Drittel

Es war von Beginn an ein flottes und enges Spiel mit klaren Vorteilen für die Dragons. Eine Schussstatistik nach 20 Minuten von 16:4 untermauert das entsprechend. Viel zählbares schaute am Ende aber nicht heraus für die Mannschaft von Coach Ivo Novotny. Den Führungstreffer von Schönthaler in der 4. Minuten Spielminute glich Mike Hummer in der 18. Minute durch einen abgefälschten Schuss aus. Der Spielstand nach 20 Minuten lautete somit 1:1 unentschieden.

Ähnliches Bild im zweiten Drittel

Zu Beginn des zweiten Drittel zeigte sich ein ähnliches Bild wie in den ersten 20 Minuten. Drückende Kufsteiner und ein gut aufspielender Gästetorhüter Markus Gratzer. In der 24. Minute erzielte Kapitän Robert Schopf den hochverdiente und viel umjubelten Führungstreffer, welcher von Müller in der 27. Minute egalisiert wurde. Mit diesem Ergebnis ging es in die zweite Drittelpause.

Entscheidung vertagt

In der 45. Minute herrschte kurzfristig Ausnahmezustand in der Kufstein Arena. Clemens Kuchinka erzielte nach Zuspiel von Mike Hummer die zwischenzeitliche Führung zum 3:2. Doch den jungen Innsbruckern gelang in der 48. Minute der neuerliche Ausgleich zum 3:3.

Siegtreffer in der Overtime

Zunächst tasteten sich beide Mannschaften ab und trauten sich nicht viel für die Offensive zu investieren. 45 Sekunden vor dem Ende gelang den Dragons durch Fabian Zick der hochverdiente Siegtreffer.

„Wir hatten viele Chancen, das Spiel schon früher zu entscheiden. Leider haben wir diese nicht genützt. Am Ende sind wir aber sehr glücklich den Sieg nach Hause gebracht zu haben.“

Mike Hummer [Man of the Match Kufstein Dragons]

Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Weitere Artikel