Dragons blieben erstmals ohne Punkte

7
Nov
2022
© Johannes Franke

Die Dragons reisten als Tabellenführer und mit viel Selbstvertrauen zum Spitzenspiel der ÖEL Gruppe West zum SC Hohenems. Das Spiel wurde dem Namen Spitzenspiel mehr als gerecht. Die 500 Zuschauer im Hohenemser Eisstadion sahen ein hochklassiges Eishockeyspiel mit einem Sieg der Heimmannschaft. Am Ende mussten sich die Dragons mit 1:6 geschlagen geben.

Effizientere Hausherren sichern sich Sieg

Es entwickelte sich von der ersten Minute weg ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Den besseren Start erwischten allerdings die Hausherren des SC Hohenems. Bereits in der zweiten Spielminute sorgte Grabher Meier für die rasche 1:0 Führung für die Emser. In den folgenden Minuten bekamen die Zuschauer im Hohenemser Eisstadion hochklassiges ÖEL Eishockey mit guten Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Es dauert allerdings bis zur 13. Minute bis die Torsirene das zweite mal ertönte. Dieses mal jubelten die Dragons. Florian Eder sorgte mit einem satten Schuss von der Höhe des Bullykreises für den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich.

Nach dem Ausgleich übernahm der SC Hohenems wieder vermehrt das Kommando und erzielte in der 16. Minute durch Wolf den neuerlichen Führungstreffer. Mit 2:1 ging es in die erste Drittelpause.

Rabenschwarzes zweites Drittel

Im zweiten Spielabschnitte sorgte der SC Hohenems mit vier Treffern für die Vorentscheidung. Trotz einer ausgeglichenen Torschussstatistik von 8:8 gingen die Dragons mit hängenden Köpfen vom Eis. Nicht weniger als vier mal klingelte es im Gehäuse von Patrick Fuchs. Der Spielstand nach 40 Minuten lautete 6:1 für die Hausherren.

Im dritten Spielabschnitt fanden die Dragons wieder zu ihrem Spiel zurück und zeigten tolles Eishockey. Gegen routiniert spielende Hohenemser gab es an diesem Abend aber nichts mehr zu holen. Der Endstand im Spitzenspiel der ÖEL Gruppe West lautete 6:1 für den SC Hohenems.

Nachwuchs mit Erfolgen den den EHC Bad Aibling

Am Samstag traf die U13 in der Bayrischen Landesliga auf die Altergenossen des EHC Bad Aibling. Dank einer tollen Mannschaftsleistung siegte die Mannschaft von Coach Ivo Novotny mit 13:3.

Am Sonntag folgte die Möglichkeit zur Revanche. Dieses mal standen sich die U11 Mannschaften gegenüber. Und wieder lautete der Sieger HC Kufstein. In einem packenden Match setzten sich die Dragons knapp mit 12:11 durch machten das Dragons Nachwuchswochenende damit perfekt.

Damen mit Sieg und Niederlage gegen Wien

Unsere Damen trafen an diesem Wochenende gleich doppelt auf den EAC Junior Capitals "Flyers". Am Samstag setzten sie sich dank des späten Siegtreffers von Anna Mayerl mit 2:1 durch. Am Sonntag setzte es im zweiten Spiel eine 4:2 Niederlage. Damit bleiben unsere Damen weiterhin Tabellenführer in der DEBL.

Sieg des Farmteams gegen Zirl

Den Abschluss an diesem Wochenende machte unser Farmteam. Am Sonntag Abend trafen die Jungs von Coach Hansi Rechenauer von den EC Zirl. Dank eines überragenden Schlussdrittel und vier Treffern von Samuel Sappl gelang den Dragons der zweite Sieg im zweiten Spiel. Das Endergebnis lautete 7:4.

© 2022 HC KUFSTEIN
crossmenu