Die Dragons verpflichten David Hrazdira und Martin Kosnar

26
Sep
2022
David Hrazdira und Martin Kosnar Kufstein Dragons

Die Dragons haben sich bei der Suche nach Importspielern auf die beiden Tschechischen Stürmer David Hrazdira und Martin Kosnar festgelegt. Beide Spieler befinden sich schon seit letzter Woche in Kufstein und verstärkten das Team von Coach Ivo Novotny bereits am vergangenen Wochenende beim 1. VEU Einladungsturnier in Feldkirch.

David Hrazdira kommt vom ECS Dorfen zu den Dragons

David Hrazdira ist ein Stürmer, der durch die Nachwuchsschule des HC Zlin in Tschechien gegangen ist. Im vergangenen Jahr stand er beim ESC Dorfen und TSV Erding unter Vertrag. Beides Vereine aus der deutschen Bayernliga.

Hrazdira ist ein quirliger Mittelstrümer und mit einem bomben Schuss ausgestattet. Er ist 27 Jahre alt, 175 cm groß und 72 kg schwer.

Als Rechtsschütze gibt er Coach Novotny in der Offensive viele Optionen.

Martin Kosnar ist kein unbekannter Name im österreichischen Eishockey

Mit Martin Kosnar findet ein tschechischer Stürmer den Weg nach Kufstein, der bereits Erfahrung im Österreichischen Eishockey gesammelt hat. Letztes Jahr spielte er in Wien für die Vienna Silver Caps in der Alps Hockey League und verbuchte dort in 35 Spiele 7 Tore und 8 Assist.

Kosnar ist 24 Jahre alt, 183 cm groß und 88 kg schwer. Er gilt als sehr scheibensicherer Spieler mit viel Spielwitz und Zug zum Tor. Er soll der Offensive der Dragons mehr Möglichkeiten geben und das zuletzt sehr schwach gefüllte Tor-Konto aufbessern.

Martin Kosnar geht im normalen Leben einen Beruf als LKW Fahrer in Kufstein nach und kann aus diesem Grund als zweiter Importspieler im Kader Dragons angemeldet werden.

Erste Standortbestimmung gegen Hohenems und Feldkirch

Beide Spieler kamen am Wochenende beim 1. VEU Einladungsturnier zum ersten Mal zum Einsatz. Am Samstag setzte es im Halbfinale gegen den SC Hohenems eine 0:4 Niederlage. Auch wenn das Ergebnis recht deutlich ausfiel, konnte die Mannschaft von Coach Novotny das Spiel über weiter Phasen offen halten. Lediglich ein paar individuelle Fehler im ersten Spielabschnitt, die zu einem Zwischenstand nach 20 Minuten von 0:3 führten, verhinderten ein besseres Ergebnis.

Am Sonntag im kleinen Finale gegen die VEU Feldkirch gelang der erste Sieg der neuen Saison. Gegen etwas ersatzgeschwächte Feldkircher reichte einen mittelmäßige Leistung zu einem 7:4 Erfolg.

Nächsten beiden Tests gegen Bad Aibling

Für die Dragons geht es diesen Freitag zum dritten Test der Saison auswärts nach Bad Aibling.

Bereits zwei Tage später, am 2. Oktober findet das erste Spiel vor heimischen Publikum statt. Gegen ist um 17:30 Uhr neuerlich Bad Aibling.

© 2022 HC KUFSTEIN
crossmenu