Die Dragons starten mit einem Sieg in’s Jahr 2022

HC Kufstein Dragons gegen den HC Innsbruck 2

Man hat den Dragons angemerkt, dass sie während der letzten Tage kaum auf dem Eis waren. Das ewige hin und her ob des Spielbetriebs ging nicht spurlos an ihnen vorüber. Dennoch konnten sie sich mit Fortdauer des Spiels aufrappeln und schlussendlich verdient gegen den HC TIWAG Innsbruck II gewinnen.

Schwacher Start der Dragons

Mit einem klassischen Fehlstart starteten die Dragons in das Jahr 2022. Gerade einmal 7 Sekunden standen auf der Anzeigetafel, da zappelte die Scheibe zum ersten Mal im Gehäuse von Kufstein-Torhüter Tom Hechenberger. Nicholas Schintler nützte eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Dragons eiskalt aus und stellte zum frühen 1:0 für die Gäste aus Innsbruck. Sichtlich geschockt taten sich die Dragons während der ersten Spielminuten schwer in’s Spiel zu kommen. Über gute Checks und harte Arbeit kämpfte man sich mit Fortdauer des Spiels aber zurück und in der 16. Minute erzielte schlussendlich Philipp Sappl den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. In der 19. Spielminute war es dann der Kapitän der Dragons, Robert Schopf, der einen Schuss von er blauen Linie zum 2:1 Führungstreffer abfälschte.

Souveränes Mitteldrittel der Dragons

Was sich gegen Ende des ersten Drittel schon angedeutet hat, nahm im zweiten Drittel seine Fortsetzung. Die Kufstein Dragons übernahmen zunehmend das Kommando und erspielten sich eine große Anzahl von Chancen von denen allerdings nur zwei genutzt werden konnten. In der 25. Spielminute stellte Herby Steiner zwischenzeitlich auf 3:1. In der 35. Minute erhöhte Kapitän Robert Schopf auf 4:1. Die Haie verkürzten in der 39. Minute noch auf 4:2.

Im letzten Drittel den Sack zu gemacht

Im dritten Drittel konnten die Junghaie zunächst noch durch Weidacher den Anschlusstreffer zum 3:4 erzielen. In den letzten 10 Spielminuten drückten die Jungs von Headcoach Ivo Novotny aber noch eimal richtig auf’s Gas und sorgten für klare Verhältnisse. Vor allem die erste Sturmreihe um Schopf, Steiner und Zick funktionierte hervorragend und so avancierte Fabian Zick mit einem lupenreinen Hattrick in den letzten 10 Minuten zum Matchwinner der Dragons. Am Ende lautete das Ergebnis 7:3.

Tabellenplatz 3 abgesichert

Mit diesem Sieg konnte der dritte Platz in der Tabelle der Gruppe West der ÖEL abgesichert werden. Mit den beiden Spielen am Freitag und am Sonntag gegen die WSG Wattens Pinguins hat man nun die Möglichkeit, auf Tabellenplatz zwei hochzuklettern und die Kristallstädter zu überholen.

Back to back gegen die WSG Wattens Pinguins

Mit zwei Spielen gegen die WSG Wattens Pinguins innerhalb von 72 Stunden geht es für die Dragons nun weiter. Am Freitag steigt das Spiel auswärts um 19:30 Uhr in Wattens. Am Sonntag um 17:30 Uhr treffen beiden Mannschaften wieder aufeinander – dann in der Kufsteiner Eisarena. Auch zu diesem Spiel sind wieder 500 Zuschauer genehmigt.

Am Sonntag um 17:30 Uhr laden wir zum Familyday. Alle Besucher unter 16 Jahren erhalten gratis Eintritt zum Spiel der Dragons. Wir freuen uns schon jetzt auf euer Kommen.

Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Weitere Artikel