Der Dragons-Nachwuchs geht neue Wege

HC Kufstein Dragons Nachwuchs

Der HC Kufstein wird heuer erstmals mit einer Nachwuchsmannschaft am Spielbetrieb des Bayrischen Eishockeyverbands teilnehmen. Zu diesem Schritt haben sich die Vereinsverantwortlichen nach zahlreichen guten Gesprächen mit den Verbandschefs aus Bayern entschieden.

Als sich die Verantwortlichen des HC Kufstein vor gut zwei Jahren dazu entschieden haben, das Amt des Vorstands zu bekleiden, war von Anfang an das Ziel, den eigenen Nachwuchs weiter zu fördern. Sie wollten von Beginn an dafür sorgen, dass die Kinder und Jugendlichen bestmögliche Voraussetzungen für ihre Entwicklung, auf und abseits des Eises, vorfinden. Ein erster Schritt in diese Richtung ist bereits im Frühsommer des Jahres 2021 passiert, als man sich dazu entschied, einen Athletiktrainer zu engagieren.

U11 spielt zukünftig in der Bayernliga

In den Analysen der beiden Nachwuchsleiter Andi Luchner und Alex Sivori ist immer wieder die nicht-zufriedenstellende Ligasitutation in Tirol angesprochen worden. Die Kinder haben zu wenig Spiele und können sich in dieser Form nicht wie gewünscht weiterentwickeln. Die Teilnahme an der Österreichischen Bundesliga war für den Verein nach einer detaillierten Analyse nicht zielführend, da dieser Schritt eine enorme finanzielle Mehrbelastung dargestellt hätte. Auch für die Kinder wäre der signifikante Mehraufwand nicht tragbar gewesen. Fahrten durch ganz Österreich wären angestanden, diese wollte man den Kindern und auch Betreuern und Trainern ersparen. Aus diesem Grund hat man sich nach weiteren Alternativen umgesehen. Auf Initiative des Vorstandsvorsitzenden Roland Luchner wurde das Gespräch mit den Verantwortlichen des Bayrischen Eishockeyverbandes gesucht. Ein erstes persönliches Treffen im Sommer 2020 verlief äußert positiv und man verständigte sich darauf, sich über die Saison 2020/21 Gedanken darüber zu machen, wie eine Kooperation in Zukunft aussehen könnte.

Im Frühjahr 2021 fasste man gemeinsam den Entschluss ein Pilotprojekt zu starten und die U11 Mannschaft der Dragons in der Bayernliga an den Start gehen zu lassen. Für die Verantwortlichen der Dragons eine tolle Sache aus doppelter Sicht:

„Unsere Jungs und Mädels bekommen die Möglichkeit, sich mit den besten Mannschaften aus Bayern zu messen. Bayern ist ja bekanntermaßen eine Eishockey-Nachwuchs-Hochburg. Wir sehen das als einen langfristigen Prozess, mit dem wir unsere Kids langsam an dieses Niveau heranführen wollen. Ein weiterer großer Vorteil ist die geografische Situation. Innerhalb von nur wenigen Kilometern können wir gegen eine Vielzahl von top Mannschaften spielen.“

Andi Luchner [Nachwuchsvorstand, HC Kufstein]

In der kommenden Spielzeit 2021/22 werden wir gegen folgende Mannschaften antreten:

  • Star Bulls Rosenheim
  • EHC Bad Aibling
  • EC Bad Tölz
  • TEV Miesbach
  • SC Reichersbeuern

Parallel zur Teilnahme in Bayern werden wir zusätzlich noch an der Tiroler Landesliga an den Start gehen. So können wir sicherstellen, dass alle Jungs und Mädels im Team genügend Spielpraxis bekommen.

Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Weitere Artikel