Der Dragons-Codex

thumbnail_RLX_0095made

Eishockey ist ein Mannschaftssport!

Teamfähigkeit und korrektes Sozialverhalten sind die Grundvoraussetzungen für ein gutes und harmonisches Klima in der Mannschaft und im Verein.
 
Nur mit einem guten Mannschaftsklima können wir sportliche Erfolge erreichen und auf Dauer halten.
 
Verhaltensregeln sind in einer sozialen Gemeinschaft, wie es ein Eishockeyteam ist, wichtig und sollten für alle Vereinsmitglieder eine Selbstverständlichkeit sein. Gegenseitiger Respekt und Ehrlichkeit sind die Basis unseres Zusammenlebens.
 
Insbesondere die Trainer und Betreuer, aber auch Eltern und Zuschauer haben eine Vorbildfunktion!
 
Wir wollen für ein freundliches und wohlwollendes Umfeld in unserem Verein sorgen, damit alle in geschütztem Rahmen Spaß am Eishockey haben können.
 
Deshalb gelten beim HC Kufstein Dragons die folgenden Regeln für Spielerinnen, Trainer, Betreuer und erwachsene Begleitpersonen.
 
Mit deiner/Ihrer Unterschrift bestätigst du/bestätigen Sie den Erhalt und die Kenntnisnahme der Regeln.
Vielen Dank schon im Voraus für eure/Ihre Mithilfe.
 
Mit sportlichem und freundlichem Gruß
– Der Vorstand–

Für Spielerinnen und Spieler

Pünktlichkeit

  • Mein Team wartet auf mich. Ohne mein Erscheinen ist das Team nicht komplett.
  • Unpünktlichkeit stört den Ablauf des gesamten Teams.

Zuverlässigkeit

  • Ich versuche kein Training oder Spiel zu versäumen.
  • Ich sage rechtzeitig ab, wenn ich nicht zum Training oder Spiel kommen kann.
  • Ein „Hinterher-Telefonieren“ der Verantwortlichen muss zwingend entfallen!

Hilfsbereitschaft

  • Ich helfe jedem aus dem Team, wenn er Probleme hat und um Hilfe bittet.
  • Ich helfe beim Aufbau und Wegräumen der Trainingsmaterialien, Tore, etc.

Fairplay / Respekt

  • Ich akzeptiere meine Mitspielerinnen und Mitspieler mit all ihren Stärken und Schwächen
    und behandle sie mit Respekt.
  • Ich bin freundlich gegenüber meinen Teamkameraden, dem Trainer-/Betreuerteam und
    auch gegenüber allen anderen Menschen, die mir am Platz begegnen.
  • Ich beleidige oder beschimpfe niemanden, ich lache niemanden aus.
  • Ich benutze keine Schimpfwörter.
  • Ich rede nicht schlecht mit anderen über Mitspielerinnen, Trainer oder Betreuer und andere
    Personen.
  • Ich akzeptiere die Entscheidung des Schiedsrichters.

Diskussion / Kritikfähigkeit

  • Ich akzeptiere die Entscheidung des Trainers und suche in schwierigen Situationen das
    direkte Gespräch mit ihm oder dem Mannschaftsrat.
  • Kritik und Anregungen nehme ich ernst.

Ordnung / Sauberkeit

  • Ich gehe mit dem Vereinseigentum sorgfältig um.
  • In der Kabine und am Platz achte ich auf Ordnung und hinterlasse sie müllfrei und sauber.
    Schäden melde ich meinem Betreuer.
  • Das Duschen nach dem Sport ist selbstverständlich.
  • Ich achte darauf, dass in der Kabine nichts vergessen wird.
  • Als Gast bei anderen Vereinen gelten diese Grundsätze noch stärker.

für eltern (Begleitpersonen)

Um Ihrem Kind – aber auch Ihnen – eine möglichst angenehme Eishockeyzeit beim HC Kufstein zu ermöglichen ist es notwendig, dass Sie sich an folgende Regeln halten.

Mannschaftsführung

  • Die Mannschaft besteht aus Spielerinnen, Trainer/n und Betreuer/n.
  • Der Trainer trifft sämtliche Entscheidungen für das Team allein.
  • Der Trainer allein entscheidet über die Aufstellung, Position und Spielzeit der Spieler und die Teilnahme am Wettkampf.
  • Kadereinteilungen, sowie deren Verschiebungen werden nur von dem Trainer, in Verbindung mit dem Nachwuchsleitern vorgenommen.
  • Eltern dürfen den Trainer – insbesondere im Beisein der Kinder – nicht bloßstellen oder lächerlich machen.
  • Wenn Sie der Ansicht sind, den Trainern und Spielern gute Ratschläge erteilen zu können, weil Sie mehr von der Sache verstehen als diese, dann bewerben Sie sich beim Jugendleiter um das Amt eines Trainers für eine Juniorenmannschaft. Unterlassen Sie während des Spiels oder des Trainings jegliche negativen Kommentare.
  • Entscheidungen des Trainers sind von den Eltern zu akzeptieren.

Distanz

  • Achten Sie darauf, dass Sie, alle Elternfreien-Zonen respektieren. Kein Elternteil hat Zugang auf eine Spielerbank oder in die Kabine. Wenn Sie Ihren Kindern zusehen wollen, dann bitte von der Tribüne aus.

Belohnung und Motivation

  • Loben Sie Ihr Kind für seine Leistung oder sein Engagement! Vermeiden Sie aber materielle oder monetäre Belohnungen. Diese entsprechen nicht dem Grundgedanken des Mannschaftssports im Nachwuchsbereich.
  • Vermeiden Sie „Spielanalysen“.
  • Kinder sollen ausschließlich positiv bestärkt werden.

Fairness

  • Seien Sie im Bereich Fairness ein Vorbild und unterlassen Sie Diskussionen oder gar Beschimpfungen gegenüber allen Beteiligten.
  • Achten Sie bitte sorgfältig auf Ihre Wortwahl. Kraftausdrücke sind generell zu unterlassen.
  • Zeigen Sie Größe! Auch wenn vielleicht nicht alles für Ihr Team gelaufen ist.

Material

  • Lassen Sie Ihr Kind seine Tasche selbst packen und tragen.
  • Ihr Kind nimmt am Spiel/Turnier teil – nicht Sie.
  • Lassen Sie Ihr Kind selbstständig an- und ausziehen. Die schaffen das.

Kommunikation

  • Der Trainer Ihres Kindes wird mit Ihnen besprechen, wie er Teaminformationen an die Spielerinnen und Eltern weitergeben wird. Sollten zur Kommunikation Chatgruppen (WhatsApp, Spielerplus o.a.) genutzt werden, dienen diese Gruppen ausschließlich der Informationsweitergabe.
  • Kommentieren und diskutieren Sie nicht in diesen Kommunikationsgruppen. Wenn Sie Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen haben, sprechen Sie den Trainer direkt an!
  • Probleme werden in persönlichen Gesprächen mit dem Trainer geklärt und niemals vor den Kindern diskutiert.
  • Persönliche Gespräche sollen jedoch nicht während des Spielbetriebs oder direkt nach dem
    Spiel, sondern in der folgenden Trainingswoche sattfinden, da eine Auseinandersetzung
    direkt nach dem Spiel noch stark emotional beeinflusst sein kann.

Ich halte mich an diese Regeln!

Post teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on print
Share on email

Weitere Artikel